FGMI e.V. - Gymnasium Indersdorf - Jahresrückschau 2010/2011/2012

Crash-Kurs für Eltern 2012

 

Ist es möglich an nur 1 Tag das 10-Finger-Tast-System zu erlernen?


Dieser Herausforderung stellen sich sechs Frauen und Männer, die sich zum ersten PC-Crash-Kurs des Fördervereins am  Gymnasium Markt Indersdorf angemeldet haben.

 

Am Samstag den 19.5.2012 um 9.00 Uhr morgens geht es los im Computerraum des verwaisten GMI. Das Pensum von fünf Kurstagen des modernen Lernsystems, sollen heute in nur sechs Stunden erarbeitet werden. Die Kombination aus Assoziations-und Visualisierungstechniken machen es angeblich möglich.  Die Vorkenntnisse der sechs Teilnehmer sind unterschiedlich. Die meisten haben sich ein individuelles „x-Finger-Suchsystem“ angewöhnt. Einige haben vor dem Computerzeitalter „Maschinenschreiben“ in der Schule gelernt, es aus mangelnder Praxis jedoch wieder vergessen.

 

Doch zunächst werden die Tastaturen nicht beachtet. Frau Baumgartner, die Kursleiterin fordert alle dazu auf, sich bequem hinzusetzen und den Klängen einer CD zu lauschen. Zu jedem Finger der linken Hand folgt nun eine Geschichte, mit deren Hilfe man sich ganz einfach die dazu gehörenden Buchstaben und Ziffern und ihre Positionen merken kann. Auch Farben kommen zum Einsatz für die visuellen Lerntypen und kleine Bewegungspausen wechseln sich ab mit konzentrierten Übungen. Auf diese Weise haben wir bis 12.00 Uhr die ersten 22 Zeichen im Kopf, bzw. in den Fingern.

 

Nach eineinhalb Stunden Mittagspause geht es mit neuen Kräften weiter mit der rechten Hand und das „Blindschreiben“, d.h. Tippen ohne auf die Tastatur zu blicken, klappt schon recht gut.  Um 16.30 Uhr, nach sechs Stunden vollster Konzentration, sind alle geschafft, aber glücklich und in der Lage einfache Buchstabenfolgen- mehr oder weniger- „blind“ abzutippen. Während die einen noch des Öfteren auf die Tastatur spicken, kommt bei anderen plötzlich verschollen geglaubtes Wissen aus der Schulzeit wieder zum Vorschein und die Finger finden ihren Weg zur richtigen Taste ohne nachzudenken.

 

Fazit:      Ja, es ist möglich in nur sechs Stunden die Voraussetzungen für das 10-Finger-Tast-Schreiben zu erlernen.

 

Doch die wahre Herausforderung folgt erst jetzt. Denn nur mit viel Selbstdisziplin  werden die alten Gewohnheiten in der Praxis von dem neu Erlernten abgelöst werden. Ab heute heißt es Durchhalten und Üben, Üben, Üben. Die tapferen Kursteilnehmer bekommen noch eine kostenlose Übungssoftware mit nachhause und nehmen sich vor, diese bis zum Nachbereitungstermin in vier Wochen fleißig zu nutzen. Zwei der sechs Teilnehmer stellen sich diesem Termin und zeigen stolz ihre Fortschritte.  Frau Baumgartner ist zufrieden mit dem Ergebnis  ihrer Schüler. 1000, bzw. 1500 Anschläge in 10 Minuten, das sind die Mindestanforderungen die Vorgesetzte heute von Mitarbeitern erwarten.

Martina Ruhs
Teilnehmerin

im Original nachzulesen auf der Seite des FGMI - hier

 

 

FGMI e.V.  - Gymnasium Indersdorf - Jahresrückschau 2010/2011

 

Computerschreibkurs 2011

 

Und wieder war es soweit:
von Januar bis Mai 2011 traten 55 Schüler der 5., 6 und 7 Klasse zu einem ganz besonderen Lern-Erlebnis an, dem


10-Finger-Tastschreiben am PC in nur 4 Stunden mit Apfel, See und Dotterblume ... nach der Methode = accelerated teaching solutions= beschleunigte Lernmethode = Lernen mit Auge-Hand-u. Ohr

 

Die Schüler durften bei dieser modernen Form des Unterrichts beschleunigte Lernmethoden – Super-POWER-Learning – Lernen mit allen Sinnen– ganzheitliches Lernen - bewegtes Lernen … live erleben: von Memo-, Entspannungs-, Visualisierungstechniken, Integration beider Gehirnhälften über Hören, Sehen, Bewegen bis zum Wassertrinken - alles da ….mit Spaß und wenig Zeitaufwand viel lernen.

Es handelt sich hier um einen mentalen Ansatz, bei dem alle Sinne (Auge, Hand und Ohr) aktiviert werden. Sprache und Bilder werden mit sanfter Musik harmonisch zu einer Geschichte verknüpft und integriert mit Bewegung vor dem geistigen Auge visualisiert. Ein Fingerspiel unterstützt nicht nur die Beweglichkeit, sondern trainiert bereits im Vorfeld die Zuordnung von Buchstabe und Finger.

…Wer jetzt glaubt, das alles sei nur für kleine Kinder, langweilig oder Pipifax, der irrt gewaltig. So mancher Schüler oder manche Schülerin musste sehr schnell erkennen, dass hier volle Konzentration, Koordination und Gedächtnisleistung gefragt ist. Denn wie war das doch gleich? Welcher Finger war rot, grün? Wo war doch gleich noch mal das X, das §,  $ Zeichen…  und wie war die Geschichte?

Trotz schnellem Lernen muss natürlich noch fleißig trainiert und geübt werden. Wer sich tägl. ca. 10-15 Minuten dafür Zeit nimmt und auf die richtige Fingerstellung achtet, wird erleben, dass er nach nur 2-3 Wochen wesentlich schneller ist als mit dem bisherigen "Adler-Such-Hack-System".

Nach 4 Wochen ist dann das Ziel erreicht. Alle Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen sind bekannt und können blind im 10-Fingersystem bedient werden. Die 5. Woche dient der Festigung, diversen Tipps und evtl. erforderlichen Korrekturen bei Finger-Fehlgriffen.

Zum Abschluss dürfen dann alle ihr Können in einem kleinen Test beweisen. So mancher ist und war über sein schnelles Schreibtempo mehr als positiv erstaunt.

Alle sind sich einig: „Der Kurs hat uns sehr geholfen schneller und „richtig“ zu schreiben.“

Strahlende Gesichter und leuchtende Augen bestätigen den Erfolg. 

 

Wer gerne noch weiter üben möchte, kann dies mit dem kostenlosen Tipptrainer "Tipp10"                  Downloadlink                                       

 

 

 

 

Wie schnell kann ich nach dem Kurs tippen?

Erfahrungsgemäß können Schüler der (5.) 6. und 7. Klasse bei regelmäßiger tägl. Übung in der 5. Woche ohne weiteres eine Anschlagszahl von 1000 bis 1500 auf 10 Minuten erreichen.

 

Leistungsnachweis:

Auf Wunsch kann nach einem entsprechenden Leistungstest ein Zertifikat ausgestellt werden.

 

Teilnehmermeinungen:

unserer Schüler:  

„Der Kurs hat mir sehr gut gefallen.“   „Hat echt Spaß gemacht!“


Gymnasiast 10. Kl.:  Bin begeistert. Nach mehreren Selbstversuchen, die nie wirklich zum Ziel führten, kann ich jetzt wirklich super gut tippen. (Anmerkung: im Abschlusstest erreichte der Schüler über 3000 Anschläge/Min.)

Gymnasiast 8. Kl:  „Das sage ich Ihnen gleich, ich hab eigentlich gar keinen Bock hier zu sitzen. Meine Mutter wollte, dass …“
Am Ende des Kurses: „Wow, hätte nicht gedacht, dass das System wirklich so gut funktioniert, witzig ist und ich jetzt so schnell tippen kann.“

mit Freude lernen

Schule & mehr

lernen mit allen Sinnen

ELTERN-Kurs 

jederzeit auf Anfrage


Kinesiologie für Kinder

Lernblockaden schneller erkennen und lösen

- die Freude am Lernen wieder wecken -

 

als pädagogische Kinesiologin, Legasthenie/LRS & Dyskalkulie-Trainerin freue ich mich, Ihnen  - zum besseren Verständnis und zur optimalen Unterstützung der Praxisarbeit -  diesen Kurs anbieten zu können.

Ein übersichtliches und leicht nachvollziehbares Begleithandbuch erhalten Sie in der Praxis.

 

   nähere Infos und Anmeldung


hier

20.000 kostenlose Arbeitsblätter

  & Übungen zum Ausdrucken

http://www.afs-methode.com/index.php/Hauptseite

Newsletter

zu Lernen, Legasthenie, Dyskalkulie - PraxisInfos..

Copyright © Baumgartner
Copyright © Baumgartner
gesund & klar von Kopf bis Fuß
gesund & klar von Kopf bis Fuß


Deutscher Dachverband für alternative Medizin DGAM
DGAM - Deutsche Gesellschaft für alternat. Medizin
Marktplatz Mittelstand - Kinesiologie-Scheyern, Lega-Lernpunkt Praxis

Martplatz Mittelstand

Einladung
Einladung